Über Uns

Warum gründet man in Zeiten eines zertrümmerten Musikmarktes ein neues Label? Richtig, die zwei jungen Kerle lieben die Musik.
So gründeten Basti und Jörn Anfang 2011 das Bonner Label Disentertainment. Der eine war zu dem Zeitpunkt Chef des Bonner Kopfnuss Verlags, dem Verlag der die Bestseller „Ein bekotztes Feinrippunterhemd ist der Dresscode zu meinem Lebensgefühl“ und „Bald ist Weltuntergang, bitte weitersagen!“ von Alexander Gräbeldinger (Ox-Fanzine) herausgebracht hatte. Der andere betreute den New Yorker Musiker Vic Ruggiero, der u.a. mit der Band “The Slackers” auf der Bühne steht, an diversen Projekten der US-amerikanischen Punk-Band Rancid beteiligt war sowie am Album “Try This” von Pink. Daneben ist Ruggiero seit vielen Jahren als Solo-Künstler aktiv.

Disentertainment konnte das erste Mal im Mai 2011 mit dem 1. Keinkultur-Festival in der Bonner Klangstation auf sich aufmerksam machen. Das Konzert mit Hammerhead, Chefdenker und den Blood Robots wurde mit mehr als 300 Zuschauern zum ersten Erfolg des Labels.

Im August 2011 erschien als erste Veröffentlichung auf Disentertainment das Debütalbum „Berlusconi“ von Schreng Schreng & La La, die mit ihrer Platte gekonnt den Bogen zwischen Literatur, Kleinkunst und Punkrock spannen. Schreng Schreng & La La bestehen aus Lasse, der an der Gitarre für „Schreng Schreng“ und JörKK (Sänger der Band Love A), der am Mikrofon für „La La“ verantwortlich zeichnet. Zusammen machen die beiden mitreißenden akustischen Drei-Akkord-Punk in seiner wohl romantischsten Form, der vor Energie und aufrichtiger Poesie nur so strotzt. Das Debut-Album der beiden handelt von den täglichen Kämpfen mit der Bourgeoisie und Baumärkten, stimmungsverändernden Substanzen und der „Generation LOL“. Es folgten unzählige Konzerte in ganz Deutschland und diverse Festivalauftritte u.a. auf dem Burg Herzberg Festival, der Fusion und dem Angry Pop Festival.

Im April 2012 erschien dann das Debütalbum der Trierer Band “A Hurricane’s Revenge” mit dem feinen Namen “Partially Ordered Relations” bei den Bonnern in Zusammenarbeit mit Kidnap Music. “A Hurricane’s Revenge” sind vier Herren aus Trier und Umgebung die bereits seit 2007 mit Ihrer Spielfreude auf der Bühne begeistern und das mit einem Sound, der vor Professionalität nur so strotzt und beweist, dass guter und innovativer englischsprachiger Punkrock eben nicht immer aus den Staaten kommen muss.

Für das dritte Release hat man sich einige Mitglieder der New Yorker Ska-Legende “The Slackers” an Land gezogen, die auf der im April 2012 erscheinenden Vinyl-Single unter dem Namen “Bad Cards” punkigere Töne anschlagen.

Ende 2013 verließ Basti das Label. Anfang 2014 erscheint nun das Album von „Herr Berlin“ auf Disentertainment.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s